Aktuelles

Events

News-letter - Schwerpunkte und Netzwerke für Seltene Erkrankungen

Liebe Interessentinnen,
liebe Interessenten an Seltenen Erkrankungen!

Wir dürfen Ihnen die neueste Nummer unseres News-letter Schwerpunkte und Netzwerke (2022-3+4) übermitteln.

Diese Nummer widmet sich den jüngsten Vorschlägen des deutschen Gesundheitsministeriums unter Karl Lauterbach zur Reform der Krankhausfinanzierung. Sie koppeln die Vergütung seltener, komplexer und kostenintensiver Therapien an erbrachte Mindestmengen solcher Leistungen an einer Einheit pro Jahr.
Unter österreichischen Bedingungen wird dieses Ziel über die Festsetzung von Mindestmengen im ÖSG vorgeschrieben. In den neuen 15a Vereinbarungen sollen dazu überregionale Finanztöpfe ausgebaut werden.
Die Diskussion um die Preisbildung für sehr teure Medikamente wird durch einen Beitrag der GÖG weitergeführt.

Wie immer gilt: Kommentare und Leserbriefe zu unseren Darstellungen oder Kurzfassungen zu anderen Themen mit entsprechenden Internetverweisen sind sehr willkommen. Der News-letter möchte ein Diskussionsforum sein. Bringen Sie Ihre Meinung ein, wir haben nicht die Wahrheit gepachtet.

 

Korrespondenz bitte an NL@expertisenetze.at

 

Für die Redaktion

 

Hans Deutsch

Johann Hochreiter

Franz Waldhauser


Wir danken unseren Partnern.

Jetzt Spenden