Lobbynetzwerk

Unsere Datenbank ist nur so gut wie die Mitglieder/Benutzer die sie befüllen. Deshalb gönne dir doch bitte ein paar Minuten, lies dir die eine oder andere EINZELFALLGESCHICHTE durch und - wenn du kannst - schreibe ein paar Zeilen dazu.

165 Einzelfallgeschichten gefunden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Neue Einzelfallgeschichte

28.11.2013

Problem: Betreuung Kiga
Art der Beeinträchtigung: Wahrnehmungsstörungen
Pflegestufe: Keine Angabe
Antworten: 4
Lösung: Keine Rückmeldung

Riesen Problem mit Kindergarten Berndorf / St.Veit...

Riesen Problem mit Kindergarten Berndorf / St.Veit!!! Mein Sohn Leon leidet unter einer multimodalen Wahrnehmungsstörung, einer Koordinationsstörung, und einer Sprachentwicklunggstörung. Leon besucht den Kindergarten in St. Veit bei Berndorf, Leon ist in der Therapie im Entwicklungssambulatorium in Neunkirchen, dort er jeden Mittwoch hin, jedes zweite Wochenende führe ich Leon nach Villach zu seinem Papa. Das Problem was wir jetzt haben ist einfach, das der Kindergarten irgendwie mit der Situation anscheinend überfordert ist!!! Obwohl der Kindergarten einen Bescheid vom Bundessozialamt bekommen hat das Leon zu 70 % behindert ist, kümmert die Pädagogen nicht recht viel, mir wurde von unserem Gemeinderat eine Integrationsgrupper versprochen das er überhaupt nicht eingehalten hat, dann heisst es darauf hin er hätte das nicht gesagt, ich frag mich nur was das soll??? Heute war Leon wieder im Kindergarten, und die Tagesmutter hat ihm abgeholt und hörte schon riesige Diskussionen als sie in den Kindergarten kam, die Kindergartenpädagogoin ( traurig aber war) , sass mit Leon um eins noch immer beim Essen und zwang ihm zu essen, sie sagte Leon: schluck den erdäpfel hinunter vorher gehtst du nicht! was schon öfters der Fall ist, weder Kindergarteninspektorin noch sonstiges unternehmen was dagegen. Habe auch vor monaten schon angefragt wegen einen Platz für Leon in einem heilpädagogischen Kindergarten man sagte mir es sei kein Platz frei, deshalb habe ich mir auch eine Tagesmutter organisiert für den Nachmittag weil sie niemand mit ihm nachmittags beschäftigte im Kindergarten. Dieser Satz bleibt mir immer im Kopf: Liebe Repuplik Österreich es gibt Gleichheitsrecht für alle nur wo ist es geblieben? Sehe es nicht ein das ein Kind das genug zu tun hat und zu kämpfen hat mit solche Störungen auch noch dreckig behandelt wird! Was ich mir dringenst erhoffe was sicherlich nur ein wunschtraum ist, das leon sofort in einen anderen kindergarten kommt und eine Rücksprache mit dem Kindergarten St.Veit an der Triesting und mit dem Gemeinderat warum er mich anlügt!!! Leon war vorher im Kindergarten Gföhl das ist im Waldviertel und da hat alles reibungslos funktioniert! Sehr eigenartig,.. ich bittte um dringende hilfe!

Lösungsvorschlag 303

bitte wenden sie sich an integration niederösterreich, die begleitet solche fälle!!! arbeitet auch eng mit lobby4kids zusammen, wenn sie infos brauchen rufen sie mich direkt an: 0560 841 98 20!!

Lösungsvorschlag 304

falsche tel: 0650 841 98 20, sorry, irene p

Lösungsvorschlag 305

Hallo, als Elternvertreterin der SfS Gutenberg, habe ich in den letzten Jahren einige Erfahrungen gesammelt. Ich kann Ihnen nur Raten sich an die Medien zu wenden. Ich würde Ihnen den Herrn Thomas Leitner von der Kronen Zeitung empfehlen. Leider verstehen Politik und Ämter nur dieses Sprache, es ist der einzige Weg, den wir mit unseren beeinträchtigten Kindern gehen können um uns Gehör zu verschaffen. Im Guten haben Sie es ja schon versucht, leider ohne Erfolg. Liebe Grüße und viel Glück für alle Beleidigten Barbara Kokarnig

Lösungsvorschlag 433

hier ein tipp eines meiner mitglieder: bitte Kontakt aufnehmen mit Simone Löwenpabst, sie ist ein Profi in ihrem Gebiet. Sie arbeitet im Raum Neunkirchen. Hat auch zusätzlich auch bei uns die Ausbildung zum KB Trainer gemacht. Vielleicht kann sie dem Leon weiterhelfen. Simone Löwenpapst loewi.simone@aon.at
23.11.2018

Sehr geehrte Fra...

...u Promussas ! Ich habe eine schwerstbehinderte Tochter (12, Pflegestufe 7) mit der ich gerne eine Mutter-Kind-Kur bzw. Rehabilitation machen möchte. Sie wur...

Weiterlesen
09.11.2018

Mein Name ist N....

... und ich bin alleinersziehende Mama einer kleinen Tochter mit Trisomie 18. Sie ist 19 Monate alt. Ich bin seit 20 Jahren Sonderschullehrerin und MUSS mit Mitte/...

Weiterlesen
10.10.2018

Sehr geehrte Fra...

...u Promussas, mein Kind geht in eine Volksschule im 8. Bezirk. Wir haben einen sehr netten Direktor, doch leider die Lehrerin unserer Kinder ist zunehmend nicht ...

Weiterlesen