Lobbynetzwerk

Unsere Datenbank ist nur so gut wie die Mitglieder/Benutzer die sie befüllen. Deshalb gönne dir doch bitte ein paar Minuten, lies dir die eine oder andere EINZELFALLGESCHICHTE durch und - wenn du kannst - schreibe ein paar Zeilen dazu.

163 Einzelfallgeschichten gefunden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Neue Einzelfallgeschichte

13.02.2013

Problem: Medizinische Versorgung
Art der Beeinträchtigung: Autismus
Pflegestufe: 2
Antworten: 3
Lösung: Keine Rückmeldung

Hallo, ich suche hilfe für meinen 7jä...

Hallo,

ich suche hilfe für meinen 7jährigen Sohn. Dieser ist Diagnositizierter "frühkindlicher Autist" jetzt kommt leider folgendes Problem, wobei ich um Ihre Hilfe hoffe.
Zahnarztbesuch ist so gut wie unmöglich. Öffnet nicht den Mund, lässt sich ungern anfassen. Zähneputzen (muss ich machen) geht gerade so. Jetzt fallen die ersten Milchzähne aus.
Ich war mit ihm bei einem normalen Zahnarzt, der mein das er in Lainz behandelt gehört. (einige Sanierung sachen zu erledigen - Blomben, Kariesentfernung, ggf. Milchzahn reissen).
In Lainz würde es 3-4 Monate für einen Termin für einen Eingriff mit Narkose dauern. Wurde mir aber auch dort erklärt, er würde vielleicht später mal eine Zahnspange benötigen, dazu bräuchte ich dann aber auch einen Zahnarzt.

Dann war ich in der Kinderzahnklinik, die gemeint haben, ich soll mir besser einen Zahnarztsuchen der mit Narkose arbeitet, weils schade wär die Milchzähne zu reissen.
Anschliessend, durch einiges herumfragen wurde mit eine Privat-Zahnärztin empfohlen die binnen 3 Tage einen eingriff durchführen würde. Ich würde ja einen Teil von der WGKK zurückbekommen. Gesagt getan. Kostenvoranschlag mit Dormikum € 1.800,- hab ich zwar geschluckt, hab aber auf doch wenigstens 800,- bis 1.000,- gehofft zurück zu bekommen. Schlussendlich waren es NUR € 181,- hab geglaubt ein wahnsinn. Hab dort angerufen und gesagt ich schicke gerne Ärztliche Ateste für seine Behinderung, haben sie nur gemeint das hilft nichts, da es ein Privatarzt gemacht hat.

Ich kann mir diese Private Zahnärztin leider kein 2. mal leisten. Abgesehn davon, weiss ich nicht ob das Dormikum so toll ist (er hat sich übergeben). Ich suche also einen Zahnarzt auf Krankenkasse der mit Narkose arbeitet und mit Kinder sehr einfühlsam und gut umgehen kann.
Als Authist isst er nur sehr einseitig, also Kariesbildung trotz vielem Zähneputzen.
Bitte um Ihre Hilfe, Sie wurde mir wärmstens von meinem Therapie-Arzt empfohlen.

Vielen Danke :)

Lösungsvorschlag 266

liebe Mama, bitte melden sie sich ganz schnell bei mir: ireneprom@yahoo.com, ich habe einen Zahnarzt gefunden, der Ihnen helfen will!!!

Lösungsvorschlag 267

Hallo!

Das St.Anna Kinderspital führt zahnärztliche Untersuchungen und Behandlungen in Narkose durch! Rufen Sie mal in der Allgemeinen Ambulanz an und lassen Sie sich beraten!

Mit freundlichen Grüßenund alles Gute!

Schwester Elke Wiener Hilfswerk

Lösungsvorschlag 275

Vielleicht kann Ihnen Dr. Christoph Klasen weiterhelfen! 01/9682111

10.10.2018

Sehr geehrte Fra...

...u Promussas, mein Kind geht in eine Volksschule im 8. Bezirk. Wir haben einen sehr netten Direktor, doch leider die Lehrerin unserer Kinder ist zunehmend nicht ...

Weiterlesen
26.07.2018

Meine Tochter is...

...t auf Grund Sauerstoffmangels schwerstbehindert; St p Asphyxie, spastische Tetraparese und Anfallsleiden! Versorgung mit einem Button! Seit längerem bin ic...

Weiterlesen
06.07.2018

D. ist 3 Jahre a...

...lt und lebt in Rumänien. Leider ist er an Krebs erkrankt und wird derzeit mit Chemotherapie behandelt. Die Ärzte sagen dass sein Krebs nur in Wien im ...

Weiterlesen